Mit dem Kajak auf der Insel Föglö (Åland 2010)

Ålands Schärenwelt ist unerhört abwechslungsreich, viele Inseln sind unbewohnt und es herrscht nur geringer Bootsverkehr. Unsere Besucher sind von der Stille in den Schären immer wieder überrascht. Sie können einen ganzen Tag lang paddeln, ohne einem einzigen Boot zu begegnen, auch in der Hauptsaison.

Åland bietet ein reichhaltiges Vogelleben und der Anblick eines Seeadlers ist nichts Auβergewöhnliches. Es gibt Gewässer für Anfänger und für fortgeschrittene Paddler. Auf relativ kleinem Gebiet erleben Sie eine unglaubliche Vielfalt der Natur mit sowohl offenem Gewässer als auch enger beieinander liegenden Inseln.
(siehe offizielle Internetseite)

Die Inselgruppe besteht aus über 6700 Inseln und Schären und bildet einen Archipel am südlichen Eingang des Bottnischen Meerbusens in der nördlichen Ostsee. Åland ist circa 40 Kilometer von der schwedischen Küste und 15 Kilometer von der finnischen Küste entfernt. Die Hauptinsel Fasta Åland mit etwa 90 Prozent der Einwohner liegt im Westen, 40 Kilometer von der schwedischen und 100 Kilometer von der finnischen Küste entfernt.

Anfahrt: von Grisslehamn oder Kapellskär (kürzeste Verbindungen) oder Stockholm auf die Hauptinsel; dann von Svinö nach Degerby

Wie belebt diese Insel ist, sieht man sehr schön auf diesem Bild. Der Zeltplatz ist sicherlich nicht Luxusklasse. Diese würde aber auch auf Föglö einfach nicht hinpassen.

Eine 2. schöne Einsatzstelle befindet sich in der Bucht von Storgetösund.

outdoor

Die Franziskaner in Hamburg gehören
zur Deutschen Franziskanerprovinz,
deren Leitung ihren Sitz in München hat.