Mit dem Kajak von Wilhelmsburg zur Binnenalster

Einmal im Hafen schippern!

Unsere Route:

- Hafengebiet Wilhelmsburg
- Elbe - Hafen Hamburg
- Neue Hafencity
- Speicherstadt
- Binnenalster

Wichtig !!
- losfahren bei einsetzender Ebbe
- günstig ist Süd-West-Wind
- Windstärke sollte unter 4 sein (und keine Böen)

Film über diese Tour gibt es unten!

Das Boot muss man über das Geländer heben, damit man an die untere Ebene gelangt.


So gelangt man zur Einfahrt in die Elbe.

Wichtiger Hinweis!!!
Man sollte unbedingt am Holiday Inn (neben den Elbbrücken) in die Speicherstadt einfahren.
Die Route entlang des Hauptstromes ist nicht ungefährlich. Durch die Kaimauern werden die Wellen zurückgeworfen.
Auf dem nachfolgenden Bild sieht man die Einfahrt neben dem Holiday Inn.
Also: Oberhafenkanal, Billhafen, Hafenkanal, Zollkanal, Binnenhafen

Orange: unsere Route     Grün: sichere Route



Wenn man richtig ist, kommt man an den Deichtorhallen vorbei kommen.

Ebenso lohnt sich ein Blick in das älteste Viertel Hamburgs. (Nikolaifleet) Die Einfahrt ist auf der rechten Seite. Man fährt durch eine offene Schleuse, die bei höherem Wasserstand selbstständig schließt. Man kann bis zur Trostbrücke fahren.


Die Schleuse ist hier besetzt. Kosten: 1,90 Euro für 2 Schleusen und für Hin- und Rückfahrt. (Stand: 2014)

Man zahlt bei Hochstand in einen Klingelbeutel.

Wir hatten Glück und konnten mit einem Ausflugsschiff, dass von der Alster in die Elbe fährt, hindurch.

Ein Platz zum Anlanden gibt es am Steg in der Heilwigstr.. Dort gibt es auch meistens einen Parkplatz. Man fährt also die Binnen- und Außenalster einmal längs durch (ca. 3 Km.

Links

outdoor

Die Franziskaner in Hamburg gehören
zur Deutschen Franziskanerprovinz,
deren Leitung ihren Sitz in München hat.